Review article published in:
NOWELE
Vol. 75:1 (2022) ► pp. 95115
References

Literatur

Askedal, J. O.
1982Über den Zusammenhang zwischen Satztopologie und Statusrektion im Deutschen. Studia Neophilologica 541. 287–308. CrossrefGoogle Scholar
1983Kohärenz und Inkohärenz in deutschen Infinitfügungen. Vorschlag zur begrifflichen Klärung. Lingua 591. 177–196. CrossrefGoogle Scholar
1984On Extraposition in German and Norwegian. Towards a contrastive analysis. Nordic Journal of Linguistics 71. 83–113. CrossrefGoogle Scholar
1986Über „Stellungsfelder“ und „Satztypen“ im Deutschen. Deutsche Sprache 141. 193–223.Google Scholar
1989Über den Infinitiv ohne bzw. mit „zu“ im heutigen Deutsch. Klassenbildung regierender Lexeme und Hauptzüge der Distribution. Deutsch als Fremdsprache 26. 2–7, 103–106.Google Scholar
1995Geographical and Typological Description of Verbal Constructions in the Modern Germanic Languages. In J. O. Askedal & H. Bjorvand (Hgg.), Drei Studien zum Germanischen in alter und neuer Zeit, 95–146. Odense: Odense University Press. CrossrefGoogle Scholar
1997Typological and Semiotic Aspects of Certain Morphosyntactic Differences Between Norwegian and Swedish. Interdisciplinary Journal for Germanic Linguistics and Semiotic Analysis 21. 187–220.Google Scholar
1998a Brauchen mit Infinitiv. Aspekte der Auxiliarisierung. In A. Mádl & G. Dietz (Hgg.), Jahrbuch der ungarischen Germanistik 1997, 53–68. Budapest: Gesellschaft Ungarischer Germanisten/Bonn: Deutscher Akademischer Austauschdienst.Google Scholar
1998bZur Syntax infiniter Verbalformen in den Berthold von Regensburg zugeschriebenen deutschen Predigten. Vorstufe der Kohärenz-Inkohärenz-Opposition. In J. O. Askedal (Hg.), Historische germanische und deutsche Syntax. Akten des Internationalen Symposiums anläßlich des 100. Geburtstages von Ingerid Dal, Oslo, 27.9.–1.10.1995, 231–259. Frankfurt a. M.: Peter Lang.Google Scholar
1999Zur Frage der Auxiliarisierung einiger deutscher Verben – anstehen, belieben, bleiben, brauchen, drohen, gedenken, machen, pflegen, scheinen, suchen, versprechen, verstehen, wissen mit Infinitiv im Lichte der Grammatikalisierungstheorie. In B. Skibitzki & B. Wotjak (Hgg.), Festschrift für Gerhard Helbig zum 70. Geburtstag: Linguistik und Deutsch als Fremdsprache, 1–13. Tübingen: Niemeyer.Google Scholar
2018Modus und Tempus im Deutschen: Vorschlag zur funktionalen Beschreibung im Sinne von Jean-Marie Zemb. In Th. Robin (Hg.), Diskursgrammatik – Grammaire du discours. Hommage à Jean-Marie Zemb, 97–114. Berlin etc.: Peter Lang.Google Scholar
Axel-Tober, K.
2012(Nicht-)kanonische Nebensätze im Deutschen: Synchrone und diachrone Aspekte. Berlin: De Gruyter. CrossrefGoogle Scholar
Bech, G.
1955Studien über das deutsche verbum infinitum. Bd. 1. Kopenhagen: Munksgaard.Google Scholar
Diewald, G.
1999Die Modalverben im Deutschen: Grammatikalisierung und Polyfunktionalität. Berlin: De Gruyter. CrossrefGoogle Scholar
Diewald, G. & E. Smirnova
2010Evidentiality in German. Linguistic realization and regularities in grammaticalization. Berlin: De Gruyter. CrossrefGoogle Scholar
Dixon, R. M. W.
2006Complement clauses and complementation strategies in typological perspective. In R. M. W. Dixon & A. Y. Aikhenvald (Hgg.), Complementation: A cross-linguistic typology, 1–48. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
Ebert, R. P.
1976Infinitival complement constructions in Early New High German. Tübingen: Niemeyer. CrossrefGoogle Scholar
Ebert, R. P., O. Reichmann & K.-P. Wegera
1993Frühneuhochdeutsche Grammatik. Tübingen: Niemeyer. CrossrefGoogle Scholar
Givón, T.
2001Syntax: An introduction. Vol. 2. Amsterdam: Benjamins. CrossrefGoogle Scholar
Haspelmath, M.
1989From purposive to infinitive: A universal path of grammaticalization. Folia Linguistica Historica X 1. 287–310. CrossrefGoogle Scholar
Los, Bettelou
2005The rise of the to-infinitive. Oxford: Oxford University Press. CrossrefGoogle Scholar
Noonan, M.
2007Complementation. In T. Shopen (Hg.), Language typology and syntactic description. Vol. 2: Complex constructions, 52–150. Cambridge: Cambridge University Press. CrossrefGoogle Scholar
Schrodt, R.
2004Althochdeutsche Grammatik II. Syntax. Tübingen: Niemeyer. CrossrefGoogle Scholar
Streitberg, W.
1920Gotisches Elementarbuch. 5. u. 61. Aufl. Heidelberg: Winter.Google Scholar
Tiersma, P. M.
1985Frisian reference grammar. Dordrecht, Holland/Cinnaminson, USA: Foris Publications.Google Scholar
Zemb, J. M.
1994Kognitive Klärungen. Gespräche über den deutschen Satz. Hamburg: Fechner.Google Scholar