Zur Phonologie und Morphologie des Altniederländischen

PaperbackAvailable
ISBN 9788774928782 | EUR 25.00 | USD 38.00
 
e-Book
ISBN 9789027272898 | EUR 25.00 | USD 38.00
 
Unter den Übersichten über die ältesten germanischen Sprachen vermißt man oft das Altniederländische. Es wird ihm höchstens ein sehr bescheidener Platz unter der Bezeichnung 'Altnieder fränkisch' eingeräumt. Als Folge der namentlich deutschen historischen Sprachforschung des 19. Jahrhunderts betrachtet man das Altniederfränkische meistens als eine der deutschen Mundarten und nicht als selbständigen Zweig neben den anderen kontinentalen westgermanischen Sprachen: Altfriesisch, Altsächsisch und Althochdeutsch. Eine andere Betrachtungsweise ist durchaus möglich und gar wünschenswert. Maurits Gysseling und Arend Quak zeigen in diesem Band, daß das spärliche Material – hauptsächlich Namen und die Wachtendonckschen Psalmen – eine ausreichende Grundlage bieten, um zu einer einigermaßen ausgebauten Phonologie und Morphologie des Altniederländischen zu kommen. Dieses Buch ist somit nicht nur ein Ansatz zu weiterer Forschung des Altniederländischen als solches. Es bildet zugleich die Grundlage für vergleichende Zwecke.
[NOWELE Supplement Series, 7]  1992.  iv, 123 pp.
Publishing status: Available | Original publisher: Odense University Press | Language: German
Table of Contents
Vorwort
Rolf H. Bremmer, Jr. und Arend Quak
vi
Proeve van een Oudnederlandse Grammatica (Eerste Deel)
Maurits Gysseling
1–44
Proeve van een Oudnederlandse Grammatica (Tweede Deel)
Maurits Gysseling
45–79
Versuch einer Formenlehre des Altniederländischen auf der Basis der Wachtendonckschen Psalmen
Arend Quak
81–123
Subjects
BIC Subject: CF/2AC – Linguistics/Germanic & Scandinavian languages
BISAC Subject: LAN009000 – LANGUAGE ARTS & DISCIPLINES / Linguistics / General