Besprechung
Heidemarie Salevsky, Hrsg. Wissenschaftliche Grundlagen der Sprachmittlung: Berliner Beiträge zur Übersetzungswissenschaft.
Frankfurt am Main-Bern-New York-Paris-Wien: Peter Lang, 1992. 182 Seiten ISBN 3-631-44547-4 DM 75,-.

Rezensiert von Andreas Poltermann
Göttingen

Inhaltsverzeichnis

Die Berliner Schule der Sprachmittlung ist ein Zweig der an linguistischen Paradigmen orientierten und auf die Ausbildung von Übersetzern und Dolmetschern ausgerichteten internationalen Übersetzungswissenschaft. In einer Gedenkschrift für ihren Begrunder Otto Kade (gest. 1980) legt sie mit Beteiligung international renommierter Gelehrter Rechenschaft ab über einige ihrer Grundannahmen, aber mehr noch über deren Veränderung in Richtung auf kulturwissenschaftliche Fragestellungen.

Full-text access is restricted to subscribers. Log in to obtain additional credentials. For subscription information see Subscription & Price. Direct PDF access to this article can be purchased through our e-platform.

Literatur

Bassnett, Susan and André Lefevere
1990 “Introduction: Proust’s Grandmother and the Thousand and One Nights: The ‘Cultural Turn’ in Translation Studies”. Susan Bass-nett and André Lefevere, eds. Translation, History and Culture. London-New York: Pinter Publishers 1990 1–13.Google Scholar
Derrida, Jacques
1967La voix et le phénomène. Paris: Presses Universitaires de France.Google Scholar
[ p. 105 ]
Graham, Joseph F.
ed. 1985Difference in Translation. Ithaca-London: Cornell University Press.Google Scholar
Husserl, Edmund
1913Logische Untersuchungen 2 Bd.: Untersuchungen zur Phänomenologie und Theorie der Erkenntnis. Halle: Niemeyer.Google Scholar
Poltermann, Andreas
1992 “Normen des literarischen Übersetzens im System der Literatur”. Harald Kittel, ed. Geschichte, System, Literarische Übersetzung / Histories, Systems, Literary Translations. [Göttinger Beitrage zur International Übersetzungsforschung, 5.] Berlin: Erich Schmidt 1992 5–31.Google Scholar