Besprechung
Mats Larsson. Från tjeckiska till svenska: Översättningsstrategier för litterärt talspråk.
Stockholm: Institutionen för nordiska språk, 1992. 190 Seiten ISBN 91-86762-25-7 (Meddelanden från Institutionen for nordiska språk vid Stockholms universitet, 35).

Rezensiert von Werner Koller
Bergen

Inhaltsverzeichnis

Diese Stockholmer Dissertation geht von folgendem linguistischen Befund aus (1. Kapitel): Aufgrund der unterschiedlichen sprachlich-stilistischen Konventionen unterscheiden sich literarische Texte in verschiedenen Sprachern darin, wie Archaismen, Provinzialismen und Vulgarismen eingesetzt werden, um Gesprochensprachlichkeit zu markieren. Das theoretische und methodische Übersetzungsproblem, inwieweit gewisse Typen von sogenannten Extrastrukturalismen—beispielsweise dialektale Einschläge—übersetzt werden können und sollen, faßt Larsson in folgende Fragen (p. 11): "Soll man versuchen, dialektale Entsprechungen in der Zielsprache zu finden? Soll man versuchen, sie mit nicht-landschaftlichen Markierungen (Archaismen, Vulgarismen) wiederzugeben?" (Unübersehbar ist die normative Zielrichtung; der Hauptteil der Arbeit ist jedoch deskriptiv ausgerichtet.) Das Untersuchungskorpus besteht aus Auszügen aus sämtlichen Übersetzungen tschechischer schönliterarischer Werke, die 1968-1988 in Schweden erschienen sind, und aus allen schwedischen Übersetzungen Bohumil Hrabals.

Full-text access is restricted to subscribers. Log in to obtain additional credentials. For subscription information see Subscription & Price. Direct PDF access to this article can be purchased through our e-platform.

Literatur

Blank, Andreas
1991Literarisierung von Mündlichkeit: Louis-Ferdinand Céline und Raymond Queneau. Tübingen: Narr. [ScriptOralia, 33.]Google Scholar
Coseriu, Eugenio
1992Einführung in die Allgemeine Sprachwissenschaft. Tübingen: Francke. 2. Aufl., 1. Aufl 1988 [Uni-Taschenbücher, 1372.]Google Scholar
Koller, Werner
1992Einführung in die Übersetzungswissenschaft. Heidelberg-Wiesbaden: Quelle und Meyer. 4., völlig neu bearbeitete Auflage. [Uni-Taschenbücher, 819.]Google Scholar
Newmark, Peter
1986 “Translation Studies: Eight Tentative Directions for Research and Some Dead Ducks”. Lars Wollin und Hans Lindquist, Hrsg. Translation Studies in Scandinavia: Proceedings from The Scandinavian Symposium on Translation Theory (SSOTT) II, Lund 14–15 June, 1985. Lund: Gleerup 1986 37–50. [Lund Studies in English 75.]Google Scholar
[ p. 270 ]
Stanzel, Franz K.
1979Theorie des Erzählens. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht. [Uni-Taschenbücher, 904.]Google Scholar