Untertitelung [Subtitling]

Jorge Díaz Cintas

Übersetzung von Katharina Sterzer & Anne Fritsch

Inhaltsverzeichnis

Angesichts unserer heutigen multimedialen Gesellschaft gewinnt die audiovisuelle Übersetzung (AVÜ) als Mittel zur Förderung von Kommunikation und Dialog in einer zunehmend multikulturellen und multilingualen Umgebung immer mehr an Wahrnehmung und Bedeutung. AVÜ ist der Oberbegriff, unter dem die Übersetzung von (Fernseh-/Radio-) Programmen zusammengefasst wird, bei denen der Kommunikationsprozess aus mehr als nur der verbalen Dimension besteht. Das Aufeinandertreffen von verschiedenen semiotischen Schichten in den visuellen (Bilder, geschriebener Text, Gesten) und akustischen (Musik, Geräusche, Dialog) Kanälen stellt den Übersetzer in diesem Bereich vor besondere Herausforderungen. Unter den verschiedenen Möglichkeiten, audiovisuelle Programme zu übersetzen (Gambier 2003), ist aufgrund der geringen Kosten und der kurzen Bearbeitungszeit wohl keine so weit verbreitet wie die Untertitelung. Andere professionelle Verfahren sind das Dolmetschen, die Off-Stimme und die Synchronisation.

Full-text access to translations is restricted to subscribers. Log in to obtain additional credentials. For subscription information see Subscription & Price.

Literaturverzeichnis

Díaz Cintas, Jorge
2005“Back to the future in subtitling.” In MuTra 2005 – Challenges of Multidimensional Translation: Conference Proceedings, Heidrun Gerzymisch-Arbogast and Sandra Nauert (eds). www​.euroconferences​.info​/proceedings​/2005​_Proceedings​/2005​_DiazCintas​_Jorge​.pdf [Accessed 10 May 2010].  TSBGoogle Scholar
(ed.) 2008The Didactics of Audiovisual Translation. Amsterdam & Philadelphia: John Benjamins Crossref logo  BoPGoogle Scholar
Díaz Cintas, Jorge & Remael, Aline
2007Audiovisual Translation: Subtitling. Manchester: St Jerome.  TSBGoogle Scholar
Gambier, Yves
2003“Introduction: Screen transadaptation: Perception and reception.” The Translator 9 (2): 171–189 Crossref logoGoogle Scholar
Gottlieb, Henrik
1998/2001“Subtitling.” In Routledge Encyclopedia of Translation Studies, Mona Baker (ed.), 244–248. London & New York: Routledge.  TSBGoogle Scholar
Ivarsson, Jan & Carroll, Mary
1998Subtitling. Simrishamn: TransEdit.  TSBGoogle Scholar
Lévy, Pierre
1997Collective Intelligence. Mankind’s Emerging World in Cyberspace. Transl. by Robert Bononno. Jackson: Perseus Books.Google Scholar
de Linde, Zoe & Kay, Neil
1999The Semiotics of Subtitling. Manchester: St Jerome.  TSBGoogle Scholar
Marleau, Lucien
1982“Les sous-titres… un mal nécessaire”. Meta 27 (3): 271–285 Crossref logoGoogle Scholar
Neves, Josélia
2005Audiovisual Translation: Subtitling for the Deaf and Hard-of-Hearing. London: Roehampton University. Ph.D. Thesis. http://​roehampton​.openrepository​.com​/roehampton​/handle​/10142​/12580 [Accessed 10 May 2010].  TSBGoogle Scholar
Titford, Christopher
1982“Sub-titling: constrained translation”. Lebende Sprachen 27 (3): 113–116.Google Scholar