Intellectus und Imaginatio

Aspekte geistiger und sinnlicher Erkenntnis bei Nicolaus Cusanus

Editors
| Universität Trier
| Universität Trier
| Universität Trier
HardboundAvailable
ISBN 9789060323755 | EUR 105.00 | USD 158.00
 
e-Book
ISBN 9789027285287 | EUR 105.00 | USD 158.00
 
Dieser Band stellt einen Beitrag zum Verständnis geistiger und sinnlicher Erkenntnis bei Nicolaus Cusanus dar. Im Mittelpunkt stehen dabei die Begriffe intellectus und imaginatio, deren historischer und sachlicher Zusammenhang untereinander und ihr Verhältnis zu weiteren Aspekten der menschlichen Erkenntnis. Auf diese Weise steht im Ergebnis die Einheit und Ganzheit dieser Erkenntnis zur Debatte. Im Einzelnen geht es ebenso um eine Parallele zwischen Wilhelm von Ockham, Johannes Buridan und Cusanus in bezug auf den conceptus absolutus, um den kontemplativen Intellekt, die Metapher sowohl der “Mauer des Paradieses” als auch des Sehens, eine Kartographie des Erkennens, die Cusanische Symbolphilosophie, den Aspekt der Kreativität, die Musik sowie den Magnetismus und ein weiteres Beispiel zur Veranschaulichung der Funktion und Tragweite des imaginatio . Die Beiträge stammen aus der Feder sowohl anerkannter Cusanus-Interpreten als auch jüngere Forscher. Der Band bietet sowohl zahlreiche neue Gesichtspunkte für fruchtbare Auseinandersetzung mit dem Denken des Kardinals als auch ein Zeugnis für deren Lebendigkeit und Internationalität.

This book represents a contribution to the understanding of both intellectual and sensible cognition in Nicolaus Cusanus. Central to this account are the concepts of intellectus and imaginatio , their historical and factual connection and their relationship to other aspects of human cognition. In this way the unity and totality of this cognition is explored and discussed. In particular, points of comparison are outlined between William of Ockham, John Buridan and Cusanus in regard to the conceptus absolutus. Moreover, various issues are explored in light of these points of comparison. Among them are the contemplative intellect, the metaphors of the “wall of the Paradise” and of visio, a cartography of cognition, the Cusan philosophy of symbols, creativity, music and two examples of the function and the importance of imaginatio. The contributions to this book come from well-known interpreters of Cusanus and also younger scholars. In this way, this book offers both new perspectives on fruitful discussions of the thinking of Cusanus as well as evidence of the vivacity and original character of this discussion.

[Bochumer Studien zur Philosophie, 44]  2006.  viii, 157 pp.
Publishing status: Available | Original publisher: B.R. Grüner Publishing Company | Language: German
Table of Contents
Vorwort der Herausgeber
v
Hinweise zur Nutzung des Bandes
v
I. Intellectus
1
Conceptus absolutus. Zu einer Parallele zwischen Wilhelm von Ockham, Johannes Buridan und Nikolaus von Kues
Gerhard Krieger
3–18
Kontemplativer Intellekt in dem Cusanischen Wort: “Sis tu tuus et ego ero tuus”
Jorge Machetta
19–29
Die Metapher der “Mauer des Paradieses” und die Kartographie des Erkennes
João Maria André
31–42
Intellekt und Imagination in Cusanus’ Trialogus de posset
Detlef Thiel
43–80
II. Imaginatio
81
Die methodische Begründung der Casanischen Symbolphilosophie: Zum systematischen Verhältnis von imaginatio und visio
Harald Schwaetzer
83–95
Imagination als Kreativität nach Nicolaus Cusanus
Martin Thurner
97–110
Funktion und Tragweite der imaginatio bei Cusanus: Ein konkretes Beispiel
Kazuhiko Yamaki
111–118
“Im Anfang war der Magnetismus”: Ein Beispiel für Imagination im Serno CCXII des Nikolaus von Kues
Klaus Reinhardt
119–134
Die Metapher des Sehens bei Nikolaus von Kues
Maria Simone Marinho Nogueira
135–141
Nicolaus Cusanus über Musik
Franz-Bernhard Stammkötter
143–149
Namenregister
151–154
Autorenverzeichnis: Kurzbiographien und — bibliographien
155–157
Subjects
BIC Subject: HP – Philosophy
BISAC Subject: PHI000000 – PHILOSOPHY / General
U.S. Library of Congress Control Number:  2006042738