Article published In:
Discourse-pragmatic perspectives on interrogatives
Edited by Malte Rosemeyer
[Functions of Language 29:1] 2022
► pp. 5885
References
Asher, Nicholas & Alex Lascarides
2003Logics of conversation. Cambridge: CUP.Google Scholar
Behr, Martin
2014Buchdruck und Sprachwandel: Schreibsprachliche und textstrukturelle Varianz in der <Melusine> des Thüring von Ringoltingen (1473/74–1692/93). Berlin: de Gruyter. DOI logoGoogle Scholar
Brandt, Margareta, Inger Rosengren & Ilse Zimmermann
1989Satzmodus, Modalität und Performativität. Sprache und Pragmatik 131. 1–42.Google Scholar
Evans, Nicholas
2007Insubordination and its uses. In Irina Nikolaeva (ed.), Finiteness, 366–431. Oxford: OUP.Google Scholar
Fetzer, Anita & Rita Finkbeiner
Submitted. Wh-Überschriften im Deutschen und Englischen. Eine explorative kontrastive Studie zu ihrer Form und textstrukturierenden Funktion in Pressetexten. In Laura Auteri ed. Akten des XIV. Kongresses der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG) Jahrbuch für internationale Germanistik, Reihe A Frankfurt Peter Lang
Finkbeiner, Rita
2018Warum After Work Clubs in Berlin nicht funktionieren. Zur Lizensierung von w-Überschriften in deutschen Pressetexten. In Mailin Antomo & Sonja Müller (eds.), Non-canonical verb positioning in main clauses (Linguistische Berichte, Sonderheft 25), 21–46. Hamburg: Buske.Google Scholar
Ginzburg, Jonathan
1996Dynamics and the semantics of dialogue. In Jerry Seligman & Dag Westerstahl (eds.), Language, logic, and computation, vol. 1, 1–16. Chicago, Il: CSLI Publications.Google Scholar
Götz, Ursula, Anne Gessing, Marko Neumann & Annika Woggan
2017Die Syntax von Titelblättern des 16. und 17. Jahrhunderts. Berlin: de Gruyter. DOI logoGoogle Scholar
Götz, Ursula, Marko Neumann & Anne Gessing
2019in dreyen büchern / mit schönen Regeln un fragstucken begriffen. Nominalität und Ambiguität auf Titelblättern der Frühen Neuzeit. Beiträge zur deutschen Sprache und Literatur 141(3). 330–359. DOI logoGoogle Scholar
Held, Gudrun
2005Magazine covers: A multimodal pre-text genre. Folia Linguistica 39(1–2). 174–196. DOI logoGoogle Scholar
Huizinga, Johan
2018Herbst des Mittelalters. Studie über Lebens- und Gedankenformen des 14. und 15. Jahrhunderts in Frankreich und den Niederlanden. Paderborn: Wilhelm Fink. DOI logoGoogle Scholar
Jacobs, Joachim
1991Implikaturen und ‘alte Information’ in W-Fragen. In Marga Reis & Inger Rosengren (eds.), Fragesätze und Fragen. Referate anläßlich der 12. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft, Saarbrücken 1990, 201–221. Tübingen: Niemeyer. DOI logoGoogle Scholar
Keil, Gundolf
1999Ortolf von Baierland (von Würzburg). Neue Deutsche Biographie 191. 605–606.Google Scholar
Klein, Wolfgang & Christiane von Stutterheim
1992Textstruktur und referentielle Bewegung. Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik 861. 67–92.Google Scholar
Markgraf, Erik
2007Die Hochzeitspredigt der Frühen Neuzeit. München: Utz.Google Scholar
Mertens, Volker
2009Predigt. In Dieter Lamping (ed.), Handbuch der literarischen Gattungen, 575–586. Stuttgart: Kröner Verlag.Google Scholar
Oppenrieder, Wilhelm
1989Selbständige Verb-Letzt-Sätze: Ihr Platz im Satzmodussystem und ihre intonatorische Kennzeichnung. In Hans Altmann, Anton Batliner & Wilhelm Oppenrieder (eds.), Zur Intonation von Modus und Fokus im Deutschen, 163–244. Tübingen: Niemeyer.Google Scholar
Polenz, Peter von
2000Deutsche Sprachgeschichte vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart. Band 1: Einführung – Grundbegriffe – 14. bis 16. Jahrhundert. Berlin: de Gruyter.Google Scholar
Riester, Arndt, Lisa Brunetti & Kordula De Kuthy
2018Annotation guidelines for question under discussion and information structure. In Adamou Evangelia, Katharina Haude & Martine Vanhove (eds.), Information structure in lesser-described languages: Studies in prosody and syntax, 403–443. Amsterdam: Benjamins. DOI logoGoogle Scholar
Riha, Ortrun
2017Die deutsche medizinische Fachsprache des Mittelalters am Beispiel des Arzneibuchs Ortolfs von Baierland (um 1300). In Jörg Riecke (ed.), Sprachgeschichte und Medizingeschichte. Texte – Termini – Interpretationen, 81–96. Berlin: de Gruyter. DOI logoGoogle Scholar
2020Verwundungen aus der Sicht mittelalterlicher Chirurgen. Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung. In Sarah Bowden, Nine Miedema & Stephen Mossmann (eds.), Verletzungen und Unversehrtheit in der deutschen Literatur des Mittelalters, 175–188. Tübingen: Narr.Google Scholar
Roberts, Craige
1996Information structure in discourse: Towards an integrated formal theory of pragmatics. In Jae Hak Yoon & Andreas Kathol (eds.), Ohio State University Working Papers in Linguistics (OSUWPL) Volume 49: Papers in Semantics, 91–136. Columbus, OH: The Ohio State University Department of Linguistics.Google Scholar
2004Context in dynamic interpretation. In Laurence R. Horn & Gregory Ward (eds.), The handbook of pragmatics, 197–220. Malden, MA: Blackwell.Google Scholar
Sandig, Barbara
1971Syntaktische Typologie der Schlagzeile. Möglichkeiten und Grenzen der Sprachökonomie im Zeitungsdeutsch. München: Max Hueber.Google Scholar
Schröder, Bianca-Jeanette
1999Titel und Text. Zur Entwicklung lateinischer Gedichtüberschriften. Mit Untersuchungen zu lateinischen Buchtiteln, Inhaltsverzeichnissen und anderen Gliederungsmitteln. Berlin: de Gruyter. DOI logoGoogle Scholar
Schwabe, Kerstin
2007Old and new propositions. In Andreas Späth (ed.), Interface and interface conditions: Language, context and cognition, 97–114. Berlin: de Gruyter. DOI logoGoogle Scholar
Searle, John R.
1969Speech acts: An essay in the philosophy of language. Cambridge: CUP. DOI logoGoogle Scholar
1979Expression and meaning. Studies in the theory of speech acts. Cambridge: CUP. DOI logoGoogle Scholar
Simons, Mandy, Judith Tonhauser, David Beaver & Craige Roberts
2011What projects and why. In Nan Li & David Lutz (eds.), Proceedings of Semantics and Linguistic Theory (SALT) 20 1, 309–327. Ithaca, NY: CLC Publications.Google Scholar
Sonderegger, Stefan
1987Althochdeutsche Sprache und Literatur. Eine Einführung in das älteste Deutsch. Darstellung und Grammatik. Berlin: de Gruyter.Google Scholar
Stalnaker, Robert
1973Presuppositions. Journal of Philosophical Logic 21. 447–457. DOI logoGoogle Scholar
2002Common Ground. Linguistics and Philosophy 251. 701–721. DOI logoGoogle Scholar
Stawecki, Julian
In preparation. Die W-Überschrift als selbständiger Satztyp an der Grenze zur Textebene. Eine korpuslinguistische Untersuchung zu Gebrauchspräferenzen in Textsorten der Online-Presse. Ms., Mainz University.
Stutterheim, Christiane von & Wolfgang Klein
1989Quaestio und referentielle Bewegung in Erzählungen. Linguistische Berichte 1091. 163–183.Google Scholar
Tophinke, Doris & Nadine Wallmeier
2011Textverdichtungsprozesse im Spätmittelalter: Syntaktischer Wandel in mittelniederdeutschen Rechtstexten des 13.–16. Jahrhunderts. In Stephan Elspaß & Michaela Negele (eds.), Sprachvariation und Sprachwandel in der Stadt der Frühen Neuzeit, 97–115. Heidelberg: Winter.Google Scholar
Tophinke, Doris
2012Syntaktischer Ausbau im Mittelniederdeutschen. Theoretisch-methodische Überlegungen und kursorische Analysen. Niederdeutsches Wort 521. 19–46.Google Scholar
Truckenbrodt, Hubert
2013Selbständige Verbletzt-Sätze. In Jörg Meibauer, Hans Altmann & Markus Steinbach (eds.), Satztypen des Deutschen, 232–246. Berlin: de Gruyter. DOI logoGoogle Scholar
Wolff, Volker
2017Zeitungs- und Zeitschriftenjournalismus. Köln: Herbert von Halem Verlag.Google Scholar