Review published in:
Robert Lowth (1710-1787): The making of his grammar and its influence
Guest-edited by Ingrid Tieken-Boon van Ostade
[Historiographia Linguistica 39:1] 2012
► pp. 168172
Bibliographische referenzen

Bibliographische referenzen

Bühler, Karl
1909Rezension von Marty (1908). Göttingische Gelehrte Anzeigen 171.947–979.Google Scholar
Funke, Otto
1924Die innere Sprachform Eine Einführung in A. Martys Sprachphilosophie. Reichenberg in Böhmen: Sudetendeutscher Verlag Franz Kraus.Google Scholar
Knobloch, Clemens
1988Geschichte der psychologischen Sprachauffassung in Deutschland von 1850 bis 1920. Tübingen: Max Niemeyer.Google Scholar
Landgrebe, Ludwig
1934Nennfunktion und Wortbedeutung: Eine Studie über Martys Sprachphilosophie. Halle /Saale: Akademischer Verlag Halle.Google Scholar
Marty, Anton
1875Über den Ursprung der Sprache. Würzburg: A. Stuber’s Buchhandlung.Google Scholar
1908Untersuchungen zur Grundlegung der allgemeinen Grammatik und Sprachphilosophie. Band I (= alles Erschienene). Halle/Saale: Max Niemeyer. (Wiederabdruck, Hildesheim: Gorg Olms 1976.)Google Scholar
Raynaud, Savina
1982Anton Marty, filosofo del linguaggio: Uno strutturalismo presaussureano. Rom: La Goliardica.Google Scholar
Steinthal, H[eymann]
1888 [1 1851] Der Ursprung der Sprache, im Zusammenhange mit den letzten Fragen alles Wissens. 4. Aufl. Berlin: Ferdinand Dümmler. (2. Aufl 1858; 3. Aufl 1877.)Google Scholar