Die vita communis der Weltpriester

Nach dem Codex Iuris Canonici

HardboundAvailable
ISBN 9789060321713 | EUR 115.00 | USD 173.00
[Kanonistische Studien und Texte, 22]  1967.  262 pp.
Publishing status: Available | Original publisher: B.R. Grüner Publishing Company | Language: German
Table of Contents
Vorwort
7
Verzeichnis der abgekürzt zitierten Quellen und Literatur
13
Abkürzungen
18
Einleitung
19
I. Die Fragestellung
19
II. Die Interpretation eines Gesetzes
21
1. Aufgabe der Interpretation
21
2. Die juristischen Interpretationsmethoden
24
3. Die Interpretationshilfen
25
Erster Teil: Die Interpretation der cc. 134 und 476 § 5 anhand der Interpretationsmethoden
I. Kapitel - Die Wortinterpretation
27
I. Die Aufgabe der Wortinterpretation
27
II. Die Wortinterpretation nach allgemeinem und etymologischem Wortsinn
28
III. Die Wortinterpretation nach dem Sprachgebrauch des CIC
45
IV. Die gesetzestechnische Form der cc. 134 und 476 § 5
75
II. Kapitel - Die systematische Interpretation
80
I. Die Aufgabe der systematischen Interpretation
80
II. Das gesetzestechnische Mittel des Verweises
81
III. Das Verhältnis zwischen can. 134 und 476 § 5 aufgrund des Verweises
83
IV. Die Stellung der cc. 134 und 476 § 5 im CIC
85
V. Die Interpretation der cc. 134 und 476 § 5 aus dem Zusammenhang des CIC
87
VI. Weitere bei der Interpretation oder Anwendung der cc. 134 und 476 § 5 zu beachtende Bestimmungen des CIC
111
III. Kapitel - Die historische Interpretation
114
I Die Aufgabe der historischen Interpretation
114
II Die Untersuchung der für die cc. 134 und 476 § 5 angegebenen Fundstellen aus dem alten Recht
116
III. Die vita communis nach den in den Quellen herangezogenen Bibelstellen
125
IV. Die Interpretation der Bestimmungen über die vita communis aus ihrer Entstehungsgeschichte
129
V. Die vita communis in der kanonistischen Wissenschaft vor dem Codex
146
IV. Kapitel - Die teleologische Interpretation
151
I. Die Aufgabe der teleologischen Interpretation
151
II. Die subjektiv-teleologische Interpretation
153
III. Die objektiv-teleologische Interpretation
163
Zweiter Teil: Die Interpretation der cc. 134 und 476 § 5 anhand der Interpretationshilfen
I. Kapitel - Die Fortführung der Gesetze über die vita communis durch den kirchlichen Gesetzgeber
181
I. Fortführung eines Gesetzes
181
II. Das Reskript der Konzilskongregation zu can. 476 § 5 vom 13. November 1920
182
III. Die Constitutio Apostolica „Provida Mater Ecclesia” Papst Pius' XII. vom 2.2.1947 und die Instructio „Cum Sanctissimus” des Religiosenkongregation vom 19.3.1948 über die Säkularinstitute
184
IV. Die Adhortatio Apostolica „Menti nostrae” Papst Pius' XII. vom 23.9.1950
187
V. Die Bestimmungen über die vita communis im Codex Iuris Canonici Orientalis
194
VI. Die vita communis in den Dokumenten des II: Vatikanischen Konzils
198
II. Kapitel - Die Annahme der Gesetze über die vita communis
206
I. Die Annahme eines Gesetzes
206
II. Die Annahme der Vorschriften über die vita communis im deutschen Diözesanrecht
207
III. Die Behandlung der Bestimmungen über die vita communis in den Werken deutscher Kanonisten
214
IV. Die praktische Ausführung der Bestimmungen über die vita communis in den Diözesen des deutschen Sprachraumes
228
Exkurse
I. Die Verwendung des Nebensatzes „quantum fieri potest” im CIC
232
II. Doppelbestimmungen im CIC
235
III. Die Verwendung der Wörter consuetudo, vita, communis und curare im CIC
239
1. consuetudo
239
2. vita
242
3. communis
243
4. curare
247
IV. Die Zeichensetzung bei der Wendung „ad norman can…” im CIC
252
Zusammenfassung
254
Register
258
Subjects

Miscellaneous

Miscellaneous
BIC Subject: HRLM – Religious life & practice
BISAC Subject: REL008000 – RELIGION / Christian Church / Canon & Ecclesiastical Law
U.S. Library of Congress Control Number:  76387443