Friesische Studien II

Beiträge des Föhrer Symposiums zur Friesischen Philologie vom 7.–8. April 1994

PaperbackAvailable
ISBN 9788778380593 | EUR 38.00 | USD 57.00
 
e-Book
ISBN 9789027272843 | EUR 38.00 | USD 57.00
 
Der vorliegende Band Friesische Studien II enthält die Referate von Wissenschaftlern unterschiedlicher Fachrichtungen aus Dänemark, Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden anläßlich des zweiten Föhrer Symposiums zur Friesischen Philologie, das vom 7.–8. April 1994 in Alkersum auf der nordfriesischen Insel Föhr statt fand. Aus Sicht der Sprachwissenschaft und der Archäologie befassen sich die Beiträge mit der Einordnung des Friesischen in das nordwestgermanische Kontinuum, insbesondere mit den speziellen anglo-friesischen Runen sowie mit der Vor- und Frühgeschichte der Nordfriesen und des Nordfriesischen. Weitere Artikel beleuchten anhand englischer, friesischer und skandinavischer Ortsnamen die Rolle der Friesen in der Völkerwanderungszeit und weisen hin auf die Möglichkeiten der modernen DNS-Forschung bei der Bestimmung und Datierung archäologischer Funde. Bemerkungen zur Situation und Perspektive der Frisistik in Deutschland beschließen den Band.
[NOWELE Supplement Series, 12]  1995.  vi, 221 pp.
Publishing status: Available | Original publisher: Odense University Press | Language: German
Table of Contents
Vorwort
vi
Wer Waren die Friesen - Sprachlich Gesehen?
Elmar Seebold
1–17
The Emergence of the Os and Ac Runes in the Runic Inscriptions of England and Frisia: A Linguistic Assessment
Hans Frede Nielsen
19–34
Focus and Boundary in Linguistic Varieties in the North-west Germanic Continuum
John Hines
35–62
Zur Vor- und Frühgeschichte der Nordfriesen und des Nordfriesischen
Nils Århammar
63–96
What do English, Frisian and Scandinavian Place-names Tell us About the Frisians in the Migration Period?
Gillian Fellows-Jensen
97–118
The Anglo-Frisian Relationship Seen From an Archaeological Point of View
Danny Gerrets
119–128
Einwanderungsgeschichte Norddeutschlands
Peter Forster
129–140
Mitochondrial DNA and the Frisians
Martin Richards, Peter Forster, Susannah Tetzner, Robert Hedges and Bryan Sykes
141–163
Bemerkungen Zu Situation Und Perspektiven Der Frisistik in Deutschland
Horst Haider Munske
165–176
Remarks on the 'Anglo-Frisian' Thesis
Patrick V. Stiles
177–220
Teilnehmerliste
221
Cited by

Cited by other publications

No author info given
2016. The personal names on the Loveden Hill urn and the Watchfield case fitting: Possibilities and restrictions resulting from the sound system. NOWELE 69:1  pp. 3 ff. Crossref logo
Behr, Charlotte
2010. New Bracteate Finds from Early Anglo-Saxon England. Medieval Archaeology 54:1  pp. 34 ff. Crossref logo

This list is based on CrossRef data as of 28 november 2019. Please note that it may not be complete. Sources presented here have been supplied by the respective publishers. Any errors therein should be reported to them.

Subjects
BIC Subject: CF/2AC – Linguistics/Germanic & Scandinavian languages
BISAC Subject: LAN009000 – LANGUAGE ARTS & DISCIPLINES / Linguistics / General