Drei Studien zum Germanischen in alter und neuer Zeit

PaperbackAvailable
ISBN 9788778380616 | EUR 29.00 | USD 44.00
 
e-Book
ISBN 9789027272836 | EUR 29.00 | USD 44.00
 
Der vorliegende Band ist ein Ergebnis der Arbeit im Bereich der vergleichen den germanischen Sprachwissenschaft am Germanistischen Institut der Universität Oslo. Im Beitrag von Harald Bjorvand wird gezeigt, daß die Zahl der maskulinen Verbalnomina mit i-Stamm bildung aller Wahrscheinlichkeit nach wesentlich größer ist, als bisher angenommen wurde. Der Aufsatz von Ottar Gronvik bringt neue Gesichtspunkte zu den Verwandtschaftsbeziehungen des Krimgotischen und zur Herkunft der Goten. Im Beitrag von John Ole Askedal werden Hauptzüge der arealtypologischen Beziehungen zwischen Verbkonstruktionen in den modernen germanischen Sprachen beschrieben.
[NOWELE Supplement Series, 13]  1995.  vi, 146 pp.
Publishing status: Available | Original publisher: Odense University Press | Language: German
Table of Contents
Vorwort
vi
Nominale Stammbildung Des Germanischen Maskuline Verbalnomina: A-Stämme Oder i-Stämme?
Harald Bjorvand
1–68
Über Die Herkunft Der Krimgoten Und Der Goten Der Völkerwanderungszeit: Eine Sprachlich-Kritische Beurteilung Der Gotenfrage
Ottar Grønvik
69–93
Geographical and Typological Description of Verbal Constructions in the Modern Germanic Languages*
John Ole Askedal
95–146
Subjects
BIC Subject: CF/2AC – Linguistics/Germanic & Scandinavian languages
BISAC Subject: LAN009000 – LANGUAGE ARTS & DISCIPLINES / Linguistics / General